Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Home

4. Dortmunder Symposium der
Empirischen Bildungsforschung


Bedingungen und Effekte von Lehrerbildung, Lehrkraftkompetenzen und Lehrkrafthandeln


TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), 05. Juli 2018


Lehrkräften kommt als Gestalterinnen und Gestaltern von Lernumgebungen eine zentrale Rolle für erfolgreiche Lern- und Bildungsprozesse zu. Den Fragen nach Bedingungen und Effekten von Lehrkraftprofessionalisierung widmet sich das 4. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung und nimmt dabei die Lehrerbildung wie auch für die erfolgreiche Berufsausübung wichtige Kompetenzen und professionelles Lehrkrafthandeln im Unterricht in den Blick. Das interdisziplinäre Format dieser Veranstaltung bietet eine Plattform für einen angeregten Austausch zu aktuellen Forschungsbefunden mit Expertinnen und Experten aus Erziehungswissenschaft, Psychologie, Fachdidaktiken und Bildungssoziologie.

In unterschiedlichen Formaten wie u.a. Hauptvortrag, Vorstellung einer aktuellen Studie oder Themenstatement werden Perspektiven für zukünftige Forschung und Implikationen für die Praxis mit dem Plenum diskutiert. Den Abschluss bilden eine Standpunktdiskussion zu dem Thema „Potenziale und Grenzen theoretischer und praktischer Anteile in der Lehrerbildung“ und das interaktive Format „Ask the Expert“ – ein intensiver Diskurs zwischen Plenum und allen Referentinnen und Referenten.

Mit dem 4. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung wird die Konferenzreihe des IFS zu zentralen Fragen der Bildungsforschung fortgesetzt, die mit wechselndem Schwerpunkthema regelmäßig an der TU Dortmund stattfindet.   


Wir freuen uns auf eine anregende und ertragreiche Veranstaltung! 

Nele McElvany, Geschäftsführende Direktorin IFS, Arbeitsgruppe Empirische Bildungsforschung
mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen im schulischen Kontext

Wilfried Bos, Direktor Arbeitsgruppe Bildungsforschung und Qualitätssicherung
Heinz Günter Holtappels, Direktor Arbeitsgruppe Schulentwicklung und Schulwirksamkeit

Michael Männel, Wissenschaftlicher Manager am IFS, Organisationsteam
Annika Ohle-Peters, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFS, Organisationsteam

 
Finanzielle Förderung durch
Logo Fakultät  gdf




Nebeninhalt

KONTAKT

Dr. Michael Männel
Dr. Annika Ohle-Peters
Technische Universität Dortmund
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS)
Vogelpothsweg 78
D-44227 Dortmund
Tel.: +49 231-755 7955
Fax: +49 231-755 5517
E-Mail:


Archiv

Symposium 2015

Symposium 2016

Symposium 2017


LINKS

Social Media

ResearchGate Twitter LinkedIn